Galerie
Downloads
Weblinks
Newsletter
Ortenauer STÄRKE
Ortenauer Kindertagespflege

Familienfreundliche Kommune

Schritte zur Familienfreundlichkeit in Berghaupten - "Zukunftswerkstatt" mit 70 Teilnehmern sammelte jede Menge Ideen


Zukunftswerkstatt Berghaupten 2011 - Audit familiengerechte Kommune
Der Einladung zur Weiterentwicklung eines familienfreundlichen Berghauptens im Rahmen der „Zukunftswerkstatt Berghaupten“ folgten über siebzig Bürger in die Schlosswaldhalle. In vier Arbeitskreisen wurden in drei Stunden schon sehr konkrete Vorschläge erarbeitet.
 
Bereits während der Ideensammlung unter den versammelten Bürgern wiesen die Zuhörerbeiträge in vier Schwerpunktbereiche: Die allgemeine Verkehrssicherheit, gegenseitige Unterstützung der Generationen, Förderung von Bildung und Jugendarbeit sowie die Koordination und Vernetzungsmöglichkeit bestehender Angebote von Institutionen und Verei [...]
Bilder zu diesem ArtikelArtikel zeigen / drucken Artikel zeigen / drucken

Ausbau der »Zukunftswerkstatt« - Mehr als 100 Berghauptener bei Bürgerversammlung im Juli 2010 in der Schlosswaldhalle


Die »Zukunftswerkstatt« bleibt weiter ein Thema in Berghaupten. Das ist sowohl das Ziel von Bürgermeister Jürgen Schäfer als auch von etlichen Bürgern.

 

B [...]

Bilder zu diesem ArtikelArtikel zeigen / drucken Artikel zeigen / drucken

Partnertreffen 2009 - Zahlreiche Aktivitäten und Initiativen angekündigt


Vertreter von rund 30 Partnern des Ortenauer Bündnisses für Familien haben bei ihrem diesjährigen Partnertreffen am vergangenen Mittwoch die Arbeitsschwerpunkte und Initiativen des Bündnisses für die kommenden Monate besprochen.

Erstmals fand das Partnertreffen nicht in den Räumen der Landkreisverwaltung statt, die die Aktivitäten des Bündnisses koordiniert, sondern in Zusammenarbeit mit der Kreishandwerkerschaft als einem der insgesamt 48 Partner in der Gewerbeakademie Offenburg. Ehrenmeister Gerhard Schmidt von der Kreishandwerkerschaft, Kreishandwerksmeister Andreas Drotelffund der Leiter der Gewerbeakademie, Werner Gmeiner, stellten [...]
Bilder zu diesem ArtikelArtikel zeigen / drucken Artikel zeigen / drucken

Biberach als 31. Gemeinde im Ortenaukreis dem Bündnis beigetreten


Der Gemeinderat der Gemeinde Biberach/ Baden hat beschlossen dem Ortenauer Bündnis bei zu treten. In der Ferienregion Brandenkopf im Schwarzwald sind nun alle Gemeinden Mitglied im Bündnis für Familien.
Konsequent setzt die Gemeinde Biberach ihre Kinder-, Jugend- und Familienpolitik fort, so Bürgermeister Hans Peter Heizmann.
Mit drei Entscheidungen hat der Gemeinderat am 23. Juli 2007 seine konsequente und zukunftsgerichtete Politik in Richtung Familie weitere Meilensteine gesetzt. Zum einen wurden Kinderbetreuungszeiten im Kindergarten am Bedarf der Eltern angepasst und es wurde der Beitritt zum Tageselternverein Kinzigtal e.V. beschlossen. Einstimmig b [...]
Artikel zeigen / drucken Artikel zeigen / drucken

Dialog der Generationen - Offenburg und Haslach werden gefördert


Ab Oktober 2007 gibt’s Bundesmittel für die Mehrgenerationenhäuser
Erfreuliche Post aus Berlin: Das Bundesministerium für Familie,Senioren, Frauen und Jugend sowie die Serviceagentur im Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser bestätigten:
die Anträge der Stadt Offenburg und Haslach im Kinzigtal wurden als innovativ und förderwürdig eingestuft.

Der Wettbewerb war vom Bundesfamilienministerium bundesweit ausgeschrieben.

Die erste Vergaberunde fand im Frühjahr 2006 statt — als Ergebnis wurden
200 Häuser gefördert. Die zweite Vergaberunde erfolgte im Frühjahr dieses Jahres.
Artikel zeigen / drucken Artikel zeigen / drucken

Handlungskonzept familienfreundliches Achern


Auf der Grundlage der Ergebnisse der Zukunftswerkstatt 2006 basiert das im Gemeinderat vorgelegte Handlungskonzept. Die Schwerpunkte und Ziele lauten:

- Begegnung der Generationen
- Bildung, Erziehung und Betreuung zur Förderung der Lebenskompetenz von Kindern
- Familienbildung
- Beruf und Familie
- Verkehrssicherheit und Verkehrsanbindung der Ortsteile verbessern.

Nun geht es an die Umsetzung des Handlungskonzeptes. Dazu soll eine Helferbörse aufgebaut werden, die bürgerschaftliches Engagement zwischen Jung und Alt vermittelt, beispielsweise Kurzzeitbetreuung für Kinder und Senioren. Zudem soll die Erziehungskraft [...]
Artikel zeigen / drucken Artikel zeigen / drucken

Workshops beim bundesweiten Aktionstag in Meißenheim


Anlässlich des Aktionstages "Bündnis für Familien" wurden in Meißenheim Workshops abgehalten. Vier Themen standen auf der Agenda.

Was sind die Meißenheimer Bedürfnisse? Dieser Frage wurde am Dienstagabend anlässlich des Aktionstages "Bündnis für Familien" in vier Workshops nachgegangen. Die Gruppe um Manfred Kunz befasste sich mit dem Thema "Wo stehen wir als Gemeinde im Jahr 2007 (Kinder und Jugend)?" Die Gemeinde Meißenheim könne stolz darauf sein, was sie für Kinder und Jugendliche in den vergangenen Jahren geschaffen hat, brachte Kunz das Diskussionsergebnis auf den Punkt. Er bezog [...]
Artikel zeigen / drucken Artikel zeigen / drucken

Stadt Wolfach will kinderfreundlicher werden


Mit einem großen Katalog an Ideen, Wünschen und Maßnahmen, die der Arbeitskreis "Familie und Jugend" in den letzten Monaten zusammengetragen hat, befasste sich der Wolfacher Gemeinderat im April 2007 in öffentlicher Sitzung.

Dass es im Bestreben, die Stadt kinder- und jugendfreundlicher zu machen, nicht nur um handfeste Verbesserungen, sondern auch um eine Klimaveränderung geht, machte in der Diskussion Bürgermeister Gottfried Moser deutlich. Er will bei den Erwachsenen um mehr Verständnis für Kinder und Jugendliche werben. Moser lobte die Arbeit des Arbeitskreises, der sich, in anderer Besetzung, auch mit dem Thema "Sen [...]
Artikel zeigen / drucken Artikel zeigen / drucken

Angebote des Offenburger Bündnis für Familien


Im Projekt Offenburger Bündnis für Familien hält die Stadt Offenburg vielfältige unterschiedliche Angebote für Familien bereit. Neben den laufenden Angeboten der Familienbildung in den Stadtteil- und Familienzentren Offenburgs werden Familien gezielt gefördert, z.B. über den Familienpass.

Auch die Sprachförderung und die bedarfsgerechte Kinderbetreuung sind wesentliche Bestandteile des Offenburger Bündnisses für Familien. Im i-Punkt finden Eltern eine kompetente, persönliche und individuelle Beratung zu den Angeboten der Kinderbetreuung in Offenburg.

Darüber hinaus setzt sich die Stadt Offenburg fü [...]
Artikel zeigen / drucken Artikel zeigen / drucken

Erste Ergebnisse des Arbeitskreises Familie und Jugend


Bürgermeister Gottfried Moser bei seinen Ausführungen im Arbeitskreis Familie und Jugend in WolfachDie vier Arbeitsgruppen des Arbeitskreises Familie und Jugend arbeiten seit über einem halben Jahr an dem Thema „kinder- und familienfreundliches Wolfach“.

Dabei sind viele gute Ideen und Anregungen zusammengekommen, die in einem Treffen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am 08. Februar im Rathaus ausgetauscht und abgeglichen wurden.

Es gibt nun einen Handlungs- und Maßnahmenkatalog, gegliedert nach den Bereichen Kindersommerferienprogramm, Schulen, Kinderbetreuung, Vereine/Freizeit und Sonstiges, indem alle Wünsche, Anregungen und Ideen gesammelt sind.

Als nächstes machen sich die Arbeitsgruppen daran, bestimm [...]
Bilder zu diesem ArtikelArtikel zeigen / drucken Artikel zeigen / drucken

Auszeichnung für familienfreundliche Ferienorte


Im Bild Wirtschaftsminister Ernst Pfister, der stellvertretende Vorsitzende des Dehoga Baden-Württemberg, Dieter Wäschle zusammen mit den Bürgermeistern Klaus-Peter Mungenast, Dieter Klotz, Valentin Doll und Reinhard Schmälzle sowie den Leitern der Tourist-Information, den Kinderprogramm-Verantwortlichen und den Gastgebern.Kappelrodeck, Ottenhöfen, Sasbachwalden und Seebach sind als Familienfreundliche Ferienorte ausgezeichnet worden. Urkunden und Plaketten wurden kürzlich im "Dome" des Europa-Parks Rust im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung vom baden-württembergischen Wirtschaftsminister Ernst Pfister sowie vom stellvertretenden Vorsitzenden des Dehoga Baden-Württembergs, Dieter Wäschle, überreicht.

Groß ist die Zahl der Plaketten und Prädikate, Auszeichnungen und Zertifikate, die in der Welt des Tourismus, der Hotellerie und Gastronomie vergeben werden. Nicht alle sind für den Gast hilfreich und zielführend. Anders die Qualit&aum [...]
Artikel zeigen / drucken Artikel zeigen / drucken

Familienfreundliches Hornberg -Öffentliche Gemeinderatssitzung mit Projektgruppen


Bürgermeister Siegfried ScheffoldEingeladen hatte die Stadtverwaltung - zur öffentlichen Themensitzung der Projektgruppen und des Gemeinderates.
Mit viel Engagement und Begeisterung haben die vier Projektgruppen die unterschiedlichsten Belange der Kinder und Familien untersucht. Wiederholt traf man sich zu verschiedenen Arbeitsgruppensitzungen. In den Projektgruppen, die kleinste Gruppe mit 4 Mitgliedern und die größte Gruppe mit 15 Mitgliedern, stellte man sich folgenden Fragestellungen:

a) Was ist bereits familienfreundlich in Hornberg? b) Welche Ideen haben wir, um Hornberg noch familienfreundlicher zu gestalten? und c) Welche Ideen sollten zuerst umgesetzt werden und wie müssen [...]
Bilder zu diesem ArtikelArtikel zeigen / drucken Artikel zeigen / drucken

Acherner Gemeinderat: Familienfreundlichkeit - zentrale Aufgabe der Kommunalpolitik


Die Illenau erwies sich dabei erneut als idealer, zentral gelegener Schauplatz für die vielfältigen Mitmach-Aktionen, bei denen vor allem die jüngeren Kinder auf ihre Kosten kamen.Der Gemeinderat war sich einig: Die Entwicklung Acherns zu einer familienfreundlichen Stadt ist eine zentrale Aufgabe der Kommunalpolitik. Auf der Grundlage der von Bürgerinnen und Bürgern in einer "Zukunftswerkstatt" entwickelten Ideen soll die Stadtverwaltung nun im Zusammenwirken mit dem Ortenauer Bündnis für Familien die Umsetzung angehen.

Ziele sind unter anderem die Verbesserung der Infrastruktur für Jung und Alt, die Förderung des ehrenamtlichen Engagements /"Helferbörse") und die Schaffung eines "Orts der Begegnung". Weitere Aufgaben sieht man in den Bereichen Kinderbetreuung und Bildung sowie in der Fami [...]
Bilder zu diesem ArtikelArtikel zeigen / drucken Artikel zeigen / drucken

Allensbach-Untersuchung Generationen-Barometer


"Der demographische Wandel stelle Deutschland vor Herausforderungen, die der Sozialstaat alleine nicht bewältigen kann. Immer mehr Menschen bewerten in hohem Maße, dass Familie und Solidarität zwischen den Generationen die tragenden Säulen ihres Lebens und unserer Gesellschaft als Ganzes sind", sagt Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen bei der Vorstellung der Ergebnisse der Allensbach-Studie Generationen-Barometer heute in Berlin. "Wir brauchen daher neue Strukturen, die freiwillige Initiative stärken und Eigenverantwortung klug mit staatlichen Leistungen verbinden, genau dort, wo die Verantwortung von Familie am größten ist: In de [...]
Artikel zeigen / drucken Artikel zeigen / drucken

Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser nimmt Form an


Der demographische Wandel verändert unsere Lebens- und Arbeitswelt. In allen Generationen gibt es ungenutztes, wertvolles Kapital. Mit dem Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser werden verlässliche Strukturen für einen neuen Kreislauf des Gebens und Nehmens zwischen den Generationen geschaffen: nach dem Prinzip der Großfamilie, aber in einer modernen Form.

In jedem Landkreis und in jeder kreisfreien Stadt in Deutschland soll ein Mehrgenerationenhaus entstehen — 439 bis zum Jahr 2010. Träger der Mehrgenerationenhäuser können Kommunen oder freie Träger sein. Dafür gibt es an vielen Orten schon positive und sehr unterschied [...]
Artikel zeigen / drucken Artikel zeigen / drucken

Wegweiser Demographischer Wandel für Kommunen


In rund fünfzig Prozent aller deutschen Kommunen mit mehr als 5.000 Einwohner/-innen wird die Bevölkerung in den kommenden 15 Jahren stark schrumpfen, so lautet die Prognose der Aktion Demographischer Wandel. Die zur Bertelsmann Stiftung gehörende Initiative stellt eine neue Datnbank zur Verfügung, die flächendeckende Prognosen zur demographischen Entwicklung der Bevölkerung mit aktuellen Daten zur sozialen und ökonomischen Situation in den Städten und Gemeinden verbindet.

Der "Wegweiser Demographischer Wandel" (siehe Link) macht Entwicklungen und Auswirkungen des demographischen Wandels erstmals für die einzelnen Kommunen [...]
Artikel zeigen / drucken Artikel zeigen / drucken

Haus der Generationen - Auftrag für eine Planungsgruppe der Stadt Lahr


Die Stadt Lahr ist dem Ziel, ein familienfreundliches Lahr zu schaffen, einen Schritt näher gekommen. Der Ausschuss für Soziales, Schulen und Sport nahm in seiner jüngsten Sitzung die Ergebnisse der Zukunftswerkstatt, die Anfang Dezember im Haus zum Pflug getagt hatte, zustimmend zur Kenntnis.

Jens Ridderbusch von der Familienforschung des Statistischen Landesamtes, und Hans-Jürgen Lutz, Jugendhilfeplaner des Ortenaukreises, die die Zukunftswerkstatt mit rund 90 Teilnehmern aus Kommune, Kirche, Geschäfte, Betriebe, Verbände, Vereine und Eltern moderiert hatten, erläuterten die Ergebnisse nun dem Ausschuss. Beide Referenten betonten dabei imme [...]
Artikel zeigen / drucken Artikel zeigen / drucken

Familienfreundliches Hornberg - ein Abend der Begegnung, März 2006


Was sich am Montagabend in der gut besuchten Stadthalle abspielte, das war keine auf das rein Sachliche beschränkte Info-Veranstaltung, wie man vielleicht hätte erwarten können, sondern ein Abend mit dichter Atmosphäre und sehr viel Charme. Aufgeschlossene Mitbürger und vor allem auch Eltern wollte Bürgermeister Siegfried Scheffold ansprechen - und nicht nur das. Es ging auch darum, sie für gemeinsame Aktionen und Anstrengungen zu gewinnen, mit denen man Hornberg für Kinder, Jugendliche und Familien attraktiver machen kann.

Zur Erreichung dieses Zieles sei ein gesellschaftliches Klima notwendig, das Familien stärkt, so der Bürg [...]
Bilder zu diesem ArtikelArtikel zeigen / drucken Artikel zeigen / drucken

Familienpolitik als Standortfaktor - Lokale Bündnisse setzen auf regionale Vernetzung


Wann ist eine Stadt familienfreundlich, wie können Beruf und Familie vereinbart werden, was bringt das den Betrieben? Beim zweiten Landestreffen der lokalen Bündnisse für Familien in Stuttgart am 14. Februar 2006 war von einem "Aufbruch für Familien" die Rede.

Von Weil am Rhein bis Amtzell im Kreis Ravensburg, von Pforzheim über Reutlingen nach Biberach bis hinauf in die "kinderfreundliche Region Heilbronn-Franken" ziehen sich die lokalen Netzwerke für Familien im Land. 40 Kommunen in Baden-Württemberg und 266 in ganz Deutschland haben sich der Anfang 2004 vom Bundesfamilienministerium ins Leben gerufenen Initiative " [...]
Artikel zeigen / drucken Artikel zeigen / drucken

Auftrag des Gemeinderats Berghaupten: Bessere Kinderbetreuung erster Schwerpunkt der Umsetzung


"Zukunftswerkstatt": So hieß der einzige Tagesordnungspunkt der Berghauptener Gemeinderatssitzung am 23. Januar im Foyer der Schlosswaldhalle.

In der Ratssitzung am Montagabend informierten nun Jens Ridderbusch von der FamilienForschung Baden-Württemberg und Hans-Jürgen Lutz, Jugendhilfeplaner des Ortenaukreises, über die Ergebnisse der Zukunftswerkstatt Ende Oktober letzen Jahres.

Ziel der Arbeitsgruppen war es, ein schlüssiges Handlungskonzept vorzulegen, unterteilt in drei Sachgebiete: "Kinderbetreuung, Bildung und Erziehung", dann "Begegnungen und Freizeit von Jung und Alt" sowie "Verkehrssicherhei [...]
Bilder zu diesem ArtikelArtikel zeigen / drucken Artikel zeigen / drucken

Mit vereinten Kräften für ein familienfreundliches Willstätt


Mit vereinten Kräften für ein familienfreundliches Willstätt
(Foto: Günter Ferber)In einem noch zu erarbeitenden Leitbild soll festgelegt werden, wie ein familienfreundliches Willstätt aussehen soll. Das ist ein Ergebnis der Zukunftswerkstatt vom Wochenende.
Aus allen vier Gruppen war der Wunsch zu erkennen, dass die Gemeinde ein Leitbild erstellen soll, wie ein familienfreundliches Willstätt aussehen soll, an dem sich dann zukünftige Gemeindegremien orientieren sollten.
Die Kinder- und Jugendbetreuung stand im Vordergrund aller Arbeitsgruppen. Der Ausbau der Ganztagsbetreuung in allen Ortsteilen, ausreichend Kindergartenplätze für unter Dreijährige, Kinderkrippen standen hierbei ganz oben.
Ferner forderten die Arbeitsgru [...]
Bilder zu diesem ArtikelArtikel zeigen / drucken Artikel zeigen / drucken

Gengenbacher KinderStadt 2005. Arbeiten und Geld verdienen wie im richtigen Leben


Auch Küchenarbeit kann Spaß machenEinen spielerischen Einblick in die Welt der Erwachsenen bekamen 91 Kinder bei der ersten Gengenbacher „KinderStadt“ vom 15.-21. August 2005 in der Kinzigtalhalle. Die „KinderStadt“ war eine besondere Art von Kindertagesfreizeit im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Gengenbach. Die Kinder konnten an 15 verschiedenen Arbeitsstellen „arbeiten“, Geld in einer eigenen Währung verdienen und es für Konsumgüter, Nahrung und Freizeitgestaltung wieder ausgeben. Die TeilnehmerInnen wählten eine Bürgermeisterin und vier Stadträte und konnten in Stadtversammlungen und in ihren jeweiligen Arbeitsbereichen das Stadtleben aktiv mitgestalte [...]
Bilder zu diesem ArtikelArtikel zeigen / drucken Artikel zeigen / drucken

Zukunftwerkstatt familienfreundliches Seelbach am 23.09.2005


Urlaub und Alltag mit Kindern in Seelbach heißt eine Arbeitsgruppe bei der Zukunftwerkstatt
 Das Angebot und Umfeld soll für Gäste und Seelbacher Familien noch attraktiver gestaltet werden.Am Freitag, 23.09.2005 fand von 16.00 Uhr bis 22.00 Uhr die Zukunftswerkstatt Familienfreundliches Seelbach im Bürgerhaus statt

Nach einer allgemeinen Begrüßung durch Herrn Bürgermeister Muttach wurde intensiv gearbeitet. Zuerst wurde von den Teilnehmern, die aus den verschiedensten Bereichen der Gemeinde kamen und auch in der Zusammensetzung allen Altersgruppen der Gemeinde entsprach, eine Soll-Ist-Aufnahme in der Gemeinde gemacht. Was ist in Seelbach familienfreundlich und was nicht? Welche Lösungen gibt es, um familienfreundlicher zu werden. Nach dieser Bestandsaufnahme wurden Arbeitsgruppen gebildet, die sich mit einer Zukunftsvision beschäft [...]
Bilder zu diesem ArtikelArtikel zeigen / drucken Artikel zeigen / drucken

1. Acherner-Kinder-Kultur-Tag am 17. Juli 2005


Im Rahmen des Ortenauer Bündnisses für Familien hat sich die Stadt Achern mit dem 1.Acherner-Kinder-Kultur-Tag als familienfreundliche Stadt präsentiert. Tausende Besucher erlebten in der Illenau einen Tag voller Information, Sinneserfahrung, Musik und Mitmach-Aktionen, die für Familien - mit Ausnahme der kulinarischen Angebote - völlig kostenfrei waren. Mit dem Kinder-Kultur-Tag wollten die Familien-, Frauen- und Seniorenbeauftragte Sabine Sauer und Ute Götz-Bannert als Bildungsbeauftragte Familien mit Kinder die Möglichkeit bieten Erfahrungen zu machen, die nicht durch Konsum geprägt sind. Unterstützung fanden die beiden Organisatorinnen bei den [...]
Bilder zu diesem ArtikelArtikel zeigen / drucken Artikel zeigen / drucken

Zukunftwerkstatt Kehl am 1.7.2005: Generationenhaus ganz oben auf der Wunschliste


Ein Generationenhaus, in dem sich Jung und Alt begegnen, in dem Familien Hilfe und Entlastung finden und Kinder betreut werden - das steht ganz oben auf der Wunschliste der rund 70 Mitarbeiter der Zukunftswerkstatt „Familienfreundliches Kehl“, die sich auch künftig treffen und weiterarbeiten möchten.

In den vergangenen 20 Jahren habe die Stadt viel gebaut, sagte Bürgermeister Jörg Armbruster zur Begrüßung in der Stadthalle, jetzt gehe es darum, zu gestalten und sich mehr um Betreuung zu kümmern. Dabei sieht der Kehler Beigeordnete allerdings nicht nur die Stadt in der Pflicht und nannte das Seniorenbüro als positives Beispie [...]
Bilder zu diesem ArtikelArtikel zeigen / drucken Artikel zeigen / drucken

Zukunftswerkstatt Meißenheim am 25.06.2005 - eine gelungene Auftaktveranstaltung


Die Ergebnisse der Familiewerkstätten werden präsentiertAm 25.06.2005 wurde die Zukunftswerkstatt „Familienfreundliches Meißenheim und Kürzell“ in Kooperation mit der Familienwissenschaftlichen Forschungsstelle des Statistischen Landesamtes mit guter Resonanz durchgeführt. Der Ratssaal der Riedgemeinde mit 3.620 Einwohnern zwischen Vogesen und Schwarzwald nahe dem Rhein gelegen, wurde als Plenum und Familienwerkstatt der rund 35 Personen umfunktioniert. "Gefragt bei einer solchen Zukunftswerkstatt ist natürlich immer – und vor allem – das Engagement der Bürger" so eröffnete Bürgermeisterin Gerlinde Kleis diese Auftaktveranstaltung.

Was ist in Meißenheim fam [...]
Bilder zu diesem ArtikelArtikel zeigen / drucken Artikel zeigen / drucken

Ortenauer Zukunftwerkstätten - familienfreundliche Kommune


Erstmalig ab Juni 2005 veranstalten acht Gemeinden und Städte im Ortenaukreis Zukunftswerkstätten zum Thema "Familienfreundliche Kommune". Eingeladen sind interessierte Familien sowie Vertreter/innen aus der jeweiligen Kommune, aus Einrichtungen, Kirchen, Unternehmen, Verbänden und Initiativen. Bei der eintägigen Veranstaltung werden gemeinsam Ideen und Ansätze für ein kinder- und familienfreundliches Handlungskonzept der Kommune erarbeitet. Die Zukunftswerkstätten in den acht Kommunen finden im Rahmen des Ortenauer Bündnisses für Familien und des Landesprojekts "Familienfreundliche Kommune" statt und werden von der Jugendhilfe [...]
Artikel zeigen / drucken Artikel zeigen / drucken